Max Schneider

Aus dem Solarpreis 2002: „Die Genfer Firma Sunwatt Bio Energie SA engagiert sich seit Jahren im Bereich der Solarenergie. Sie hat im Kanton Genf bereits einige Anlagen realisiert. Die zwei grössten sind die Photovoltaikanlage auf dem Busdepot der Genfer Verkehrsbetriebe (TPG) an der Avenue de la Jonction in Genf mit einer Fläche von 1192 m2 (154 kW) und die ins Dach des Parkhauses ‹P+R de l’Étoile› integrierte Photovoltaikanlage an der Carrfour de l’Étoile am Stadtrand von Genf mit einer Fläche von 1125 m2 und einer Leistung von 143 kW. Die Anlage auf dem Busdepot gehört zum europäischen Projekt ‹Héliotram›, erdacht und entwickelt von Sunwatt Bio Energie SA. Die von der Photovoltaikanlage erzeugte Energie wird direkt ins Stromnetz der
Genfer Verkehrsbetriebe TPG eingespiesen. Öffentliche Verkehrsmittel, die mit Gleichstrom betrieben werden, sind besonders gut geeignet, um mit Solarstrom betrieben zu werden, weil die  Belastung des Verkehrsund somit des Stromnetzes mit der Produktion der Photovoltaikanlage zusammenfällt. Es können einfache und deshalb zuverlässige PV-Anlagen eingebaut werden.“

Aus dem Solarpreis 2010: „An der Spitze der Sunwatt Bio Energie SA steht Max Schneider, ein Pionier der ersten Stunde. Beachtlich ist sein Engagement über Genf hinaus, wenn es darum geht, die erneuerbaren Energien zu fördern. 2002 installierte die Sunwatt Bio Energie SA eine 34 kW-Photovoltaikanlage (PV) in Satigny. 2003 folgten zwei PV-Anlagen mit insgesamt 59 kWp in Versoix und Satigny. Im September 2006 installierte sie eine 10 kW-PV-Anlage in Chevrens und im Herbst 2007 eine weitere 12.5 kWp-PV-Anlage in Satigny. Zwischen 2002 und 2007 installierte Sunwatt Bio Energie SA knapp 126.5 kWp. Damit war Max Schneider jedoch noch nicht zufrieden. Er lancierte eine neue Idee und versuchte, die geeignete Dachfläche der Landwirte energetisch
zu nutzen. So gelang es ihm, allein im Jahr 2009 insgesamt 222 kWp-Solarstromanlagen zu installieren. Diese erzeugen jährlich 222‘300 kWh/a. Zusammen mit den früher erstellten 127 kWp-PV-Anlagen, die 130’770 kWh erzeugen, ergibt dies jährlich mehr als 353’000 kWh/a oder 353 MWh/a an PV-Strom. Hinzu kommen noch weitere Investitionen bei verschiedenen Bauernbetrieben, um die Energieeffizienz zu fördern. Auch hier war Max Schneiders Geist gefragt, als es darum ging, nebst der Solarenergie ebenfalls das Dachwasser zu nutzen. “

  • Für die preisgekrönte Anlage von John Dupraz war Sunwatt Bio SA für Konzept und Realisierung verantwortlich.
  • Direkte Einspeisung von Photovoltaik-Strom ins Gleichspannungs-Netz von Trams in Lausanne und für die Expo in Hannover (Link)
  • Das halboffene Photovoltaikdach (143 kW) des Genfer Park& Ride produziert Solarstrom für die Industriellen Betriebe Genf (Seite 36: Link)
  • über 10 Jahre im grossen Rat in Genf (Link)
  • Planung der ersten 1MW Anlage in der Schweiz für SIG
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.